Da wird jahrelang berichtet und verhandelt und diskutiert und abgewogen und und und. Kurz und Schlecht: Der Iran strebt nach Atomwaffen und wiederholt regelmäßig seine Bereitschaft, Israel zu vernichten.
   Das kann man meinetwegen finden wie man mag, oder auch die Verbindung zwischen dem Streben nach der Bombe und dem Gerede von einer Welt ohne Zionismus hartnäckig leugnen. Kommt ja alles vor und man hat sich auch schon fast an den Quatsch gewöhnt – vor allem da geschätzte drei Viertel der Welt (vor allem der westlichen) es eh darauf anlegen, dass dem Iran beim Bau der Bombe keine Steine in den Weg gelegt werden. Vor allem Österreich und Deutschland seien diesbezüglich genannt. Und es ist ihnen ja auch egal, was die Mullahs mit einer Atombombe anzufangen gedenken. Wie auch immer, man kennt es mittlerweile und es ist in a way ein wenig eintönig geworden – vor allem weil man die Hoffnung, es möge doch ein wenig Vernunft in dieser Causa walten, schon längst begraben hat.
   Nun kommt die Süddeutsche allen Ernstes daher und fragt ganz naiv und als wüsste sie von nichts: Steht Israel die atomare Bedrohung durch Iran bevor?. Man kann es fast schon putzig finden.

2 Responses to

  1. Tobias says:

    Noch gruseliger (sic!) sind die Kommentare unter dem Artikel…. Naja, jede Zeitung bekommt die Kommentarschreiber, die sie verdient.

    Grüße!

  2. jensito says:

    Wobei der Artikel selber für SZ Verhältnisse nicht uninteressant ist – die conclusio, fragliche atomare Bedrohung Israels, darf halt nicht anders ausfallen. Und ja, den Kommentatoren nach könnte man meinen, es handele sich um ein Frontblatt des Antiimperialismus.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: