Kaum fünf Minuten Fußweg sind es bis zum Strand, doch Adeeb geht schon seit Monaten kaum noch aus dem Haus. »Jede noch so kurze Autofahrt kostet Geld«, sagt er. »Wir haben nichts mehr, nur Schulden.«
Quelle

Ohne mich über die armen Schweine in Gaza, die unter dem Hamas Regime zu leiden haben, lustig machen zu wollen, aber nur wegen der unbezahlbaren Autofahrt die fünf Minuten zum Strand nicht zurückzulegen, ist schon ein wenig infam.

4 Responses to

  1. lahmacun says:

    ist aber kein gaza-thema, oder?

  2. jensito says:

    Naja – inwiefern?

  3. ich kenne ca. 500.000 menschen, die arschfaul sind und sogar noch zum 200m entfernten supermarkt kurven. (zB: mama) oder zum 500m entfernten fitnessstudio (!).(mitbewohner)

  4. jensito says:

    Und deine Mama würde im Falle der Benzinknappheit aufgrund der zu hohen Sprit-Preise lieber den Kühlschrank leer lassen und daheim der Presse was vorheulen, vonwegen, sie komme nicht mehr aus dem Haus, weil das Autofahren zu teuer sei? Und die 200m zum Supermarkt kann sie schon gar nicht zu Fuß zurücklegen, weswegen die lieben Kleinen nichts zu essen bekommen?
    Ich war grad in Rom und bekam dort ebenfalls den Eindruck, dass kein Meter zuviel unmotorisiert zurückgelegt wird – schrecklich.
    Im Gazastreifen ist das aber was anderes. Aus keiner Gegend der Welt hört man so oft so einen oder einen vergleichbaren Bullshit, welcher völlig souverän und ohne rot zu werden der Weltpresse entgegengeschmettert wird.

    Und dem Mitbewohner würd ich mein Fahrrad leihen oder meine alten Joggingschuhe schenken!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: