O Mullah, lass dich umarmen

Man kann nur hoffen, dass Obamas Umarmung des Teheraner Regimes eine tödliche für eben jenes ist. Ernsthaft wünschen, dass dieses Frauen steinigende, schwule Jugendliche aufhängende und kritische Blogger in Gefängnissen umbringende Regime einen »rechtmäßigen Platz in der Gemeinschaft der Nationen« erhält, wie Obama es ausführt, kann man in Wahrheit nicht.
   Aber diese Naivität, darauf zu hoffen mit Gesprächen weiterzukommen, ist rührend, ist es doch in der Vergangenheit schon hinreichend widerlegt worden, mit einem solchen Kurs einigermaßen weiter zu kommen.
   Seit Jahren bemüht sich Europa im Rahmen eines konstruktiven Dialogs um eine Beendigung des Atombombenbaus – wie es darum steht, ist bekannt. Teheran braucht eine ruhige Gesprächsfront, um in Natanz die Zentrifugen laufen zu lassen. Das haben bisher die Europäer geleistet, jetzt reihen sich die USA dort ein. Standen sie bisher abseits und beäugten dieses Treiben skeptisch, mischen sie jetzt mit.
   Zugegeben, die iranische Bombe ist ein unangenehmes Erbe, mit welchem Obama vielleicht erstmal umzugehen lernen muss. Doch ist die Zeit dafür mittlerweile reichlich knapp. Es stellt sich die Frage, ob er Bush dafür danken soll, dieses Problem noch nicht gelöst zu haben, oder den Europäern, die Teheran das wirtschaftliche Know How liefern und den Rücken frei halten. Israel soll sich schon mal willig gezeigt haben, das Problem anzugehen, bekam aber von der Regierung Bush keine Überflugrechte über den Irak zugesprochen.
   Wie auch immer, den linksliberalen Appeasern wird es gefallen; denjenigen, die immer noch nicht kapiert haben, dass Pazifismus zur falschen Zeit, nicht zum Frieden sondern in den Krieg führt.
   Wie gesagt, man kann nur hoffen, dass die aktuelle Umarmung eine tödliche ist, alles andere seh ich erstmal in einer Katastrophe enden.

3 Responses to O Mullah, lass dich umarmen

  1. […] USA umarmen Iran: Da lacht der Mullah by Lindwurm. Nie mehr lachen wird der  Blogger Omid Mir Sayafi, er ist von den Knast Schergen der Mullahs getötet worden.  Mehr bei Jensito. […]

  2. zuppi says:

    hi jensito,
    habe garnicht bemerkt,dass du zu wp migriert bist. habe jedenfalls meine blogrolle auf den neuesten gebracht. was macht eigentlich karla?
    wegen iran und dem us-change,das sehe ich ähnlich.

  3. jensito says:

    Ich musste den alten Server verlassen, leider, war sehr schön dort. WP ist so ne Übergangslösung, wusste nicht, wo sonst hin. Richtig glücklich bin ich hier nicht, die Layouts wollen mir nicht gefallen. Carla hat den Beitrag unter diesem verfasst, sie ist schon noch dabei!

    Wegen Obama und Iran: Mei, ich weiß auch nicht so recht. Weder Europa noch die USA scheinen ein Rezept zu haben, wie sie das Atombombenproblem friedlich lösen können. Europa will partout nicht seine Macht ausspielen, die es über die gut laufenden Wirtschaftsbeziehungen hätte, und die USA sehen nicht, dass dieses ganze Gerede in Wahrheit schon jahrelang ausprobiert wurde – ein bißchen nach dem Motto: Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.

    Bin gespannt, wie es weiter geht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: