Eine Welle der Empörung schwappt gerade mal wieder über den Globus. Israel schockt den Nahen Osten, weiß die Süddeutsche im Titel unterzubringen. Bedauernswerte Hilfslieferanten wurden eiskalt ermordet, wird suggeriert.
   Wem es wirklich um die Versorgung der palästinensischen Bevölkerung im Gazastreifen geht, lehnt ein Angebot Israels, die Waren über Ashdod nach Gaza zu bringen nicht so ohne weiteres ab. Dass Israel einen Blick in die Ladungen werfen will, sollte angesichts der Terrorinfrastruktur niemanden erstaunen. Ginge es um humanitäre Hilfe, würde diese auch ankommen, das wird seit Jahren zur Schau gestellt. Die Palästinenser werden seit mittlerweile ewigen Zeiten von außen ernährt, versorgt und alimentiert. Dem stellt sich Israel normalerweise nicht in den Weg, im Gegenteil, es beteiligt sich vielfältig daran.
   Im aktuellen Fall der Free-Gaza Solidaritätsflotte geht es aber um Konfrontation und Eskalation. Der Krieg gegen Israel darf nicht einschlafen und die Palästinenser müssen angefeuert werden, durchzuhalten. Die Kombattanten (Aktivisten kann man sie nicht mehr nennen, weil sie sich bewusst als Kriegspartei im Krieg gegen Israel positionieren) wussten, dass die israelische Marine sie aufhalten würde. Sie wurden mehrfach gewarnt, und sie bereiteten sich auf den gewaltsamen Empfang der Soldaten vor. Sie wollten sich von Anfang als Opfer der Israelis inszenieren – es kann wohl nicht davon ausgegangen werden, dass sie ernsthaft daran glaubten, die Israelis auf offener See in die Flucht schlagen zu können -, weil sie so die Weltöffentlichkeit am besten auf ihre Seite ziehen können.
   Und die Kombattanten haben die Propagandaschlacht schon jetzt gewonnen. Man muss sich sogar fragen, inwieweit die Todesopfer mit einkalkuliert wurden – je mehr Tote desto größer der moralische Erfolg im Kampf gegen Israel, so das perverse Kalkül in diesem Spielchen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: